Letzte Änderung:
04. Mai 2022


Besucher seit 2002:
Besucherzähler



 

Gut Reinfeld (Johann Goertzen), bei Ufa (Dawlekanowo) Kolonie

 

Gutsname: Reinfeld (Goertzen)
Weitere Gutsnamen: Auch Karabasch genannt.
Ortsnummer: D1732
Koordinaten:
Admin. Zuordnung:
Bahnhof Davlekanovo, Ufa-Provinz.
Erworben:
Topografische Lage:
Landfläche:
Einwohnerzahl:

Grandma:
Zusatzinformationen: Im Besitz von Johann Goertzen (1901, 1902), Ehefrau Anna. Er wurde auch Goertz genannt.

Johann Abraham Goertzen (1841-1905) (#798324) mit Anna Heinrich Sommerfeld (1855 - 1904) (#798333).


Quellen: [541 13. Februar 1901, S. 5]; [541 10. Juli 1901, S. 2]; [541 16. April 1902, S. 5]; [541 9. Juli 1902, S. 5]; [125 S. 173]


 
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.
 

125. Mennonite Estates in Imperial Russia. Second Edition rev. and expanded. Helmut Huebert. Winnipeg, Canada. 2008.

541. Zeitung "Mennonitische Rundschau" 1880-2007.

 
 

Ufa (Dawlekanowo) Kolonie.

Bilder und Fotos Ufa (Dawlekanowo) Kolonie.

Gut Reinfeld (Johann Goertzen), bei Ufa (Dawlekanowo) Kolonie in Google My Maps. Von Andreas Tissen und Viktor Petkau.

Brief von Johann und Anna Görtzen, Ufa, Station Dawlekanowo, Chutor Reinfeld, Koranbach, in der "Mennonitische Rundschau", vom 13. Februar 1901, Seite 5. Abgeschrieben von Lydia Friesen (geb. Esau).

 
Zuletzt geändert am 23 Februar 2020