Bilder und Fotos Jekaterinowka, Omsk Kolonie

 

Ortsseite Jekaterinowka, Omsk Kolonie.

Das unerreichbare Ziel ist alle Bilder und Fotos zu diesem Ort erfassen (oder Hinweise in welcher Quelle es welche gibt) und die da abgebildete Personen eindeutig identifizieren (z. B durch Grandmanummer, Geburts- und Sterbedaten usw.). (8 Fotos)

   

P64082. Dasselbe Foto wie P64152. Familie Johann und Sara Petkau. Семья Ивана и Сары Петкау 1910-е гг. Акмолинская обл., Омский уезд, с. Новоалександровка. Владелец оригинала – П.П. Вибе, г. Омск. Собиратель И.В. Черказьянова. История российских немцев в собрании Омского государственного историко-краеведческого музея. Альбом-каталог. Вибе П.П. (ред.). Омск. 2017.

Vordere Reihe unten von l. n. r.: 1. Heinrich Johann Paetkau (01.02.1902 - 25.08.1944) (#1038212). 2. Justina Johann Paetkau (22.01.1898 - 27.02.1977) (#1038786). 3. David Johann Peatkau (23.11.1900 - 19.11.1978) (#1038785).

Zweite Reihe von l. n. r.: 1. Helena Johann Paetkau (22.04.1885 - 08.01.1977) (#791476). 2. Sara Johann Paetkau (05.10.1879 - 1953) (#424895) gest. in Nikolaifeld, Omsk. 3. Mutter Sara Peter Paetkau (geb. Block) (18.09.1856 - 1928) (#380756) geb. in Einlage, Chortitza. 4. Vater Johann Jakob Paetkau (1856-1930) (#428993) lebte 1864-67 in Chortitza, Chortitza. 5. Maria Johann Paetkau (04.12.1886 - 18.02.1976) (#791475). 6. Schwiegertochter Sara (geb. Harms) Paetkau (29.09.1883 - 18.07.1953) (#1038791).

Dritte hintere Reihe von l. n. r.: 1. Aganetha Johann Paetkau (23.01.1891) (#791474) lebte 1919-28 in Nikolaifeld, Omsk. 2. Schwiegersohn Peter Peter Froese (12.01.1887) (#424513) geb. in Paulsheim, Yazykovo. Familie lebte 1910-25 in Ekaterinovka, Omsk. 3. Katharina Johann Paetkau (23.01.1881 - 29.07.1929) (#791477). 4. Jakob Johann Paetkau (17.06.1889 - 16.06.1943) (#791479). 5. Margaretha Johann Paetkau (03.06.1894 - 12.02.1922). 6. Peter Johann Paetkau (18.02.1888 - 03.04.1960) (#791480. 7. Anna Johann Paetkau (17.07.1896 - 19.10.1974) (#791471) geb. in Dnepropetrowka, Miloradowka. 8. Schwiegersohn Wilhelm Funk (29.09.1875 - 03.01.1921) (#1038790) geb. in Osterwick, Chortitza, gest. in Lusino, Omsk. Lehrer und Prediger der Mennoniten Gemeinde in Alexandrowka, Omsk 1913. 9. Elisabeth Johann Paetkau (10.04.1893 - 02.10.1970) (#791473). 10. Johann Johann Paetkau (29.09.1883 - 18.07.1953) (#791481).

Familie lebte 1879-88 in Chortitza Kolonie; 1889-93, 1897-1902 in Miloradowka; 1896 in Dnepropetrowka, Miloradowka. [14]; [35]; [89]; [161 S. 44]

   

P64152. Dasseibe Foto wie p64082. Familie Johann und Sara Petkau. Семья Ивана и Сары Петкау 1910-е гг. Акмолинская обл., Омский уезд, с. Новоалександровка. Владелец оригинала – П.П. Вибе, г. Омск. Собиратель И.В. Черказьянова. История российских немцев в собрании Омского государственного историко-краеведческого музея. Альбом-каталог. Вибе П.П. (ред.). Омск. 2017.

Vordere Reihe unten von l. n. r.: 1. Heinrich Johann Paetkau (01.02.1902 - 25.08.1944) (#1038212). 2. Justina Johann Paetkau (22.01.1898 - 27.02.1977) (#1038786). 3. David Johann Peatkau (23.11.1900 - 19.11.1978) (#1038785).

Zweite Reihe von l. n. r.: 1. Helena Johann Paetkau (22.04.1885 - 08.01.1977) (#791476). 2. Sara Johann Paetkau (05.10.1879 - 1953) (#424895) gest. in Nikolaifeld, Omsk. 3. Mutter Sara Peter Paetkau (geb. Block) (18.09.1856 - 1928) (#380756) geb. in Einlage, Chortitza. 4. Vater Johann Jakob Paetkau (1856-1930) (#428993) lebte 1864-67 in Chortitza, Chortitza. 5. Maria Johann Paetkau (04.12.1886 - 18.02.1976) (#791475). 6. Schwiegertochter Sara (geb. Harms) Paetkau (29.09.1883 - 18.07.1953) (#1038791).

Dritte hintere Reihe von l. n. r.: 1. Aganetha Johann Paetkau (23.01.1891) (#791474) lebte 1919-28 in Nikolaifeld, Omsk. 2. Schwiegersohn Peter Peter Froese (12.01.1887) (#424513) geb. in Paulsheim, Yazykovo. Familie lebte 1910-25 in Ekaterinovka, Omsk. 3. Katharina Johann Paetkau (23.01.1881 - 29.07.1929) (#791477). 4. Jakob Johann Paetkau (17.06.1889 - 16.06.1943) (#791479). 5. Margaretha Johann Paetkau (03.06.1894 - 12.02.1922). 6. Peter Johann Paetkau (18.02.1888 - 03.04.1960) (#791480. 7. Anna Johann Paetkau (17.07.1896 - 19.10.1974) (#791471) geb. in Dnepropetrowka, Miloradowka. 8. Schwiegersohn Wilhelm Funk (29.09.1875 - 03.01.1921) (#1038790) geb. in Osterwick, Chortitza, gest. in Lusino, Omsk. Lehrer und Prediger der Mennoniten Gemeinde in Alexandrowka, Omsk 1913. 9. Elisabeth Johann Paetkau (10.04.1893 - 02.10.1970) (#791473). 10. Johann Johann Paetkau (29.09.1883 - 18.07.1953) (#791481).

Familie lebte 1879-88 in Chortitza Kolonie; 1889-93, 1897-1902 in Miloradowka; 1896 in Dnepropetrowka, Miloradowka. [14]; [35]; [89]; [161 S. 44]

   

P64020. Prediger Peter Peter Froese (1887-) (#424513) geb. in Paulsheim, Yazykovo. Lehrer und Prediger der Mennoniten Gemeinde in Alexandrowka, Omsk 1913. Ausschnitt aus dem Gruppenfoto P64125. Учителя и проповедники Александровской меннонитской общины 1913 г. История российских немцев в собрании Омского государственного историко-краеведческого музея. Альбом-каталог. Вибе П.П. (ред.). Омск. 2017. Peter Fröse war die rechte Hand des Ältesten Peter Bergen. In den

30er Jahren wurde Peter verbannt und kam dann nach Jahren nach Nikolaifeld zu seiner Familie. Später hat man ihn wieder verschickt, wo er auch gestorben ist. Familie lebte 1910-25 in Jekaterinowka, Omsk. Teilnehmer der Konferenz 1925 in Moskau. [14]; [35]; [89]; [161 S. 38]

Weitere Information im  Buch "Mennoniten in der Umgebung von Omsk. Peter Rahn." S. 73. [416 S. 73]

   

P63967. Familie Peter Peter Fröse. Prediger der K.G. in Ekaterinowka, Omsk. Teilnehmer der Konferenz in Moskau 1925. Семья проповедника Петра Петровича Фрезе 1920-е гг. Сибирский край, Омский округ. Сдатчик – П.П. Вибе, г. Омск. Собиратель О.П. Дьякова. История российских немцев в собрании Омского государственного историко-краеведческого музея. Альбом-каталог. Вибе П.П. (ред.). Омск. 2017. [35]; [89]; [161 S. 70]

   
P64029. Peter Peter Bergen (1872-1937) (#223121) Ältester K. G., Jekaterinowka, Sibirien. Lehrer und Prediger der Mennoniten Gemeinde in Alexandrowka, Omsk 1913. Ausschnitt aus dem Gruppenfoto P64125. Учителя и проповедники Александровской меннонитской общины 1913 г. История российских немцев в собрании Омского государственного историко-краеведческого музея. Альбом-каталог. Вибе П.П. (ред.). Омск. 2017. [14]; [35]; [89]; [161 S. 38]
Ältester Peter Bergen wurde 13 Dec 1872 in Schoenhorst, Chortitzer geboren, aufgewachsen und geheiratet. Mit seiner damals schon großen Familie, kam er 1906 nach Sibirien bei Omsk und siedelte im Dorfe Ekaterinowka an. Er hatte 10 Söhne und 2 Töchter. Wurde 1912 vom Ältesten David Nickel, Großweide, Molotschna in der Schule zu Alexandrowka zum Ältesten dieser Gemeinde eingesegnet. Seine Tätigkeit umfaßte alle Glieder dieser Gemeinde von der Stadt Petropawlowsk im Westen bis zur Station Tatarskaja im Osten. Ältester Bergen hat als Hirte der Gemeinde Alexandrowka vom Jahre 1912 bis zum Jahre 1931 gedient. Als man in den Jahren nach 1930 anfing Prediger und auch andere Personen zu verschicken, wurde auch Ältester Peter Bergen mit 6 von seinen Söhnen genommen. Er wurde aber von seinen Söhnen getrennt und in die Gegend Narim am Flusse Jenisej geschickt. Am 7 August 1937 ist er in Omsk gestorben. [416 S. 74-77]
   

P64150. Peter Peter Froese, Prediger der Kirchengemeinde in Jekaterinowka, Omsk, Teilnehmer der Konferenz in Moskau 1925. Foto 1913 Меннонитский проповедник Пётр Петрович Фрезе Около 1913 г. г. Омск. Владелец оригинала – А.Г. Валл, с. Миролюбовка. Собиратель И.В. Черказьянова. История российских немцев в собрании Омского государственного историко-краеведческого музея. Альбом-каталог. Вибе П.П. (ред.). Омск. 2017. [35]; [89]; [161 S. 39]

   
P67051. Gelöst: Johann Kornelius Peters, #1312591 und Margareta Lammert, #1312592, aufgenommen in Franzthal, Molotschna Kolonie im Jahre 1910 später Schumanowka Barnaul Kolonie). [33]
Email von Anne Janzen vom 25.09.2018: Ich hab es (dieses Foto WV) auf MyHeritage und es gehört zu Alexander Pankratz (20 Oct 1963-), (#1367818), in Deutschland.  Die Lammerts sind seine Verwanntschaft.  Das Bild war in 1910 in Franzthal, Molotschna aufgenommen, und ist von der Familie von Johann K. Peters.  Die sind später 1912 nach Schumanowka gezogen.

Johann Kornelius Peters (1873-1934) (#1312591), und seine Frau, Margaretha Lammert (1872-1922), (#1312592) geb. in Landskrone, Molotschna, mit ihren Bruder, Peter Lammert (1887-1939), (#1334061) geb. in Grossweide, Molotschna, und ihre 6 Kinder (l-r):  Anna (Peters) DeVeer (1906-1987), (#686876), Franz Peters (1910-1988), (#1368809), Margaretha (Peters) DeVeer (19 02-1979), (#686853), Jakob Peters (1904-1938), (#1329158), Kornelius Peters (1900-1943), (#1329157), und Johann Peters (1898-1916), (#1329156). Familie lebte 1898-1906 in Franzthal, Molotschna, 1913 in Ekaterinovka, Omsk richtig: Altai Region, Barnaul.

Margaretha und Peter Lammert sind Kinder von Johann Franz Lammert (1847-1921), (#1019156) und Margaretha Reimer (1847-1893), (#530547). [14]; [75]  

Hinweise von: Dr.-Ing. Dietrich Peters 18 Feb 2022
Die Familie ist 1912 aus Franzthal nach Ekaterinovka, Altai Region, Barnaul umgezogen, wo auch mein Vater Peter Peters, #1312593 1913 geboren ist. In Ekaterinovka, Barnaul ist meine Großmutter Margaretha Lammert auch 1922 an Typhus gestorben.

Nach dem Tod seiner Ehefrau ist mein Großvater mit drei jüngeren Kindern (Franz, Sara und Peter) in die Ukraine zurückgekehrt und hat Anna Thiessen (geb. Lammert), #530546, die Schwester von meiner Großmutter geheiratet. Nach dem Tod von Johann Thiessen, #605535 ist ja Anna auch mit vielen Kindern allein geblieben. Im Hause Thiessens (Tiessen of Kalona) ist mein Vater aufgewachsen und 1933 fast verhungert zu seinen Geschwistern nach Schumanovka, Barnaul gezogen. In Schumanovka, Barnaul ist auch mein Großvater Johann Peters 1934 schwer krank angekommen und ist hier auch verstorben.

1) Der älteste Sohn Johann Peters, #1329156 kam während seines Alternativdienstes in Tomsk bei einem Brand ums Leben. Im Buch "In den Steppen Sibiriens" von Gerhard Fast steht: Несчастные случаи. Иоганн Петерс из Екатериновки в 1916 году во время альтернативной службы возле Томска стал жертвой пожара на пилораме в Черемошне.
Mein Cousin Johann K. Peters, #1368814 behauptete, dass man ihn nur an seiner Uhr identifizieren konnte.

2) Der dritte Sohn Jakob Peters, #1329158, der auf dem Foto neben seinem Vater steht, wohnte in Schumanowka, wurde 1938 verhaftet, von einer Troika in Slawgorod zum Tode verurteilt und am 10.10.1938 erschossen.

Quelle: Книга памяти Алтайского края.

3) Die beiden Mädchen auf dem Foto, meine Tanten Margaretha und Anna haben die Brüder Dietrich, #686898 und Nikolai, #381254 Veer (De Veer) in Schumanovka geheiratet. Der Enkelsohn von Margaretha Viktor Veer, #1334067 hat sich viel mit der Geschichte der Mennoniten beschäftigt, und seine Artikel findet man im Bücherregal.

   
Familie Johann Lammert und Sarah Friesen, aufgenommen in Paulsheim, Molotschna, 1910

Von l. nach r.: 1) Abraham Lammert (1896-1937), #1334062, 2) Jakob Lammert (1883-1966), #1022722, 3) Sarah Lammert (geb. Friesen) (1863-?), #1019155, 4)  Aron Lammert (1903-1942), #1334064, 5) Sarah (Selma) Lammert (1900-1977), #1022767, 6) Johann Lammert (1847-1921), #1019156, 7) Peter Lammert (1887-1939), #1334061, 8) Heinrich Lammert (1898-1967), #1334063

Zwei junge Männer auf dem Bild (Jakob und Peter) sind Söhne von Johann Lammert aus der ersten Ehe mit Margarete Reimer (1847-1893), #305419; Quelle: Dr.-Ing. Dietrich Peters 23 Feb 2022

   
P63899. Dorfplan von Jekaterinowka, Omsk Kolonie vor 1930. Gezeichnet von Johann Epp. [360 S. 273]
   
   
Quellen:
14. Grandma Datenbank. CMHS Fresno, USA. 2018. Beschreibung.
 

33. Fotos und Informationen von Margarete Pasytsch (geb. Schmidt) aus Gummersbach, alle ihre Berichte.

35.  Berichte, Dokumente und Fotos von Willi Frese, alle seine Berichte.

75. Fotos und Informationen von Anne Janzen aus Surrey, BC (Canada), alle ihre Berichte.

89. Berichte, Fotos und Informationen von Peter Wiebe, alle seine Berichte.

161. История российских немцев в собрании Омского государственного историко-краеведческого музея. Альбом-каталог. Вибе П.П. (ред.). Омск. 2017.

360. Gedenke des ganzen Weges ... . Johann Epp. Band 2. Die Geschichte der Familien Schellenberg, Pauls, Peters, Gooßen u. a. Lage. 1999.

416. Mennoniten in der Umgebung von Omsk. Geschichte des Mennonitentums in der Umgebung von Omsk. Die wirtschaftliche, geistliche und geistige Leistung der Mennoniten in diesem Gebiet. Rahn, Peter. Winnipeg, Man.. 1975.

   
Zuletzt geändert am 23 Februar, 2022