Dorfplan Neu-Chortitza, Baratow (Sofiewka) Kolonie 1936-42
Klicken Sie auf den Hof, der Sie interessiert, um auf die Familienseiten zu gelangen.

 

Dieser Dorfplan wurde 1996 von Gerhard Winter (1927-) aus Wolfsburg (früher vom Hof 11) erstellt und 2009-10 von (1921-) aus Neuwied (früher vom Hof 53) erweitert und die, ihr bekannte Familien, beschrieben.

 

 

Originalzeichnung des Dorfplanes Neu-Chortitza von Gerhard Winter (1996).

Kopie vom Archivdokument:  Skizze von  Neu-Chortitza, Baratow Kolonie aus dem Dorfbericht von K. Stumpp 1942. 1 Seite.

Liste von Personen aus Neu-Chortitza in Familienlisten der Orenburger Kolonie 1923.

Familienverzeichnis des Dorfes Neu-Chortitza, Baratov Kolonie aus dem Dorfbericht von K. Stumpp 1942.

Familienverzeichnis des Dorfes Neu-Chortitza, Baratow im Dorfbericht von K. Stumpp 1942 mit Geburtsjahr. (129 Ehen)

(von Elli Wise)

Personen aus Neu-Chortitza in den Akten der Einwanderungszentrale (EWZ) 1943-45. (von Elli Wise)

Prediger in Baratov, Schlachtin, Judenplan und Kusmitsky.

 

Weitere Informationen:

1. In der "Grandma 5" CD sind 194 Personen, die in Neu-Chortitza geboren sind, meistens mit Vorfahren und Nachkommen, beschrieben.

2. Buch: Diese Steine, die Russlandmennoniten. A. Reger, D. Plett. 2001. Manitoba. S. 467 (runterladen)

3. Buch: Against the Wind: The Story of four Mennonites Villages. John Friesen, 1994. Winnipeg (englisch)

4. Buch: Ein langer Weg in die Freiheit, Jakob J. Martens, 2000. Filadelphia, Paraguay.

 
HOME | CHORTITZA | KOLONIE | NAMEN |
 
Zuletzt geändert am 7 Oktober 2011.